Beratungsstelle für Frauen

nachdenkliche Frau

Für Frauen, die unterstützende und begleitende Hilfe benötigen, ist die Beratungsstelle für Frauen ein wichtiger Anlaufpunkt.

Psychosoziale Beratung für Frauen in schwierigen Lebenssituationen sowie Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung stehen im Mittelpunkt der Arbeit.

Die Probleme der Klientinnen sind dabei vielfältig. Auf der Grundlage eines offenen Beratungskonzeptes arbeiten die Beraterinnen mit unterschiedlichen methodischen Ansätzen und erschließen so auch unbekannte Problemfelder. Wenn erforderlich und gewünscht, beziehen sie auch Partner oder Angehörige in das Beratungsgespräch mit ein.

Das Beratungsangebot

In der Beratungsstelle erhalten Frauen Hilfe bei der Klärung ihrer Situation und bei der Suche nach Lösungen ihrer Probleme.

Die Beraterinnen

  • geben sozialrechtliche Informationen.
  • beraten in Existenzfragen.
  • beraten bei Wohnungsnotlagen.
  • bieten eine umfassende Schwangerenberatung an.
  • beraten im Schwangerschaftskonflikt nach § 219 StGB.
  • beraten bei Fragen zur Familienplanung und bei Fragen zu Liebe und Sexualität.
  • bieten Hilfen in persönlichen Krisen.
  • vermitteln materielle Hilfen.
  • vermitteln Hilfen aus der kirchlichen Stiftung „Für das Leben“ nach Geburt eines Kindes für Kinder bis zum dritten Lebensjahr

Die Beratung ist kostenlos und unabhängig von der Konfession. Die Beratungsgespräche werden vertraulich geführt, auf Wunsch auch anonym.

30 Jahre Hilfe für schwangere Frauen in Not:
Die Bundesstiftung „Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens“ feiert 2014 ihr 30-jähriges Bestehen
www.bundesstiftung-mutter-und-kind.de

Onlineberatung

Hier können Sie sich außerdem online beraten lassen:
zum Onlineberatungsangebot