image
Ein neues Fahrzeug erhält die Frühförderung für Kinder mit Blindheit und Sehbehinderung SICHTWEISEN von der Dr. Josef und Janina Haubenstock Stiftung. Stephan Yanakouros vom Stiftungs- und Nachlassmanagement der Frankfurter Sparkasse 1822 sowie der stellvertretende Vorsitzende des Vorstandes, Stephan Bruhn, übergeben den Ford Focus Turnier offiziell an die Arbeitsbereichsleiterin Integrationshilfen für Menschen mit Behinderung, Sigrid Unglaub, sowie die Leiterin von SICHTWEISEN, Carmen Lauer. SICHTWEISEN ist ein mobiler Dienst, der vom Diakonischen Werk für Frankfurt am Main des Evangelischen Regionalverbandes getragen wird. Frühförderung für Kinder mit Blindheit und Sehbehinderung vom Säuglingsalter bis zur Einschulung ist am sinnvollsten, wenn die Frühförderfachkräfte mit ihrem Spezialwissen zu den Kindern nach Hause oder in die Kindertageseinrichtungen kommen. Bei einem großen Teil der Kinder liegen weitere Behinderungen vor. Als familien- und lebensweltorientiertes Angebot richtet sich die Frühförderung nach den individuellen Entwicklungsvoraussetzungen des Kindes und den Bedürfnissen seiner Familie.