image

Die Notfallseelsorge Frankfurt sucht ehrenamtlich Mitarbeitende.

Notfallseelsorge ist Erste Hilfe für die Seele. Sie steht Menschen als professionelle Akuthilfe in den ersten schweren Stunden nach einem unvorhersehbaren erschütternden Erlebnis bei. Sie hält mit ihnen aus, was geschehen ist, gibt ihnen Halt und Orientierung, zu jeder Zeit, an jedem Ort in Frankfurt. Wer in der Notfallseelsorge mitarbeiten möchte, sollte Erfahrungen im Umgang mit Menschen in Krisensituationen haben. Ideal ist eine Ausbildung und Praxiserfahrung im Bereich Seelsorge, Gesprächsführung, psychologische Beratung oder Therapie. Darüber hinaus sollten die Mitarbeitenden mindestens 30 Jahre alt sein, ihren festen Wohnsitz in Frankfurt am Main haben sowie zweimal im Monat 24 Stunden-Bereitschaftsdienste übernehmen können. Die Ehrenamtlichen werden gut auf ihre praktische Arbeit vorbereitet, indem sie den Grundkurs (2x 5 Tage) in Notfallseelsorge absolvieren, die fortlaufend angeboten werden.

Inhalte des Grundkurses:

  • Was ist Notfallseelsorge? Klärung der persönlichen Motivation der Mitarbeit
  • Einführung in die Psychotraumatologie
  • Umgang mit der Sinnfrage an den Grenzen des Lebens
  • Umgang mit stützenden Ritualen (Aussegnung, Gebet)

Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger werden gerufen

  • bei plötzlichem häuslichem Tod
  • bei Unfällen 
  • bei Suizid 
  • zum Überbringen von Todesnachrichten
  • bei Tod und Trauer von Kindern
  • zur Betreuung von Opfern von Gewalttaten
  • bei Großschadenslagen

In der Anfangsphase hospitieren die neuen Mitarbeitenden bei Einsätzen mit erfahrenen Notfallseelsorger/-innen. Sinnvoll ist auch eine Hospitation bei Kooperationspartnern (z.B. Rettungsdienst), um die Struktur und Inhalte der Arbeit kennenzulernen. Die Mitarbeitenden der Notfallseelsorge treffen sich im zweimonatlichen Rhythmus zu Teamsitzungen; Gruppensupervision ist kostenfrei. Während der Mitarbeit werden regelmäßige kürzere Fortbildungsmodule angeboten, z.B. Vorträge von Referenten zu verschiedenen Themen wie Gewalt, Suizid, Sterbebegleitung, Gesprächsführung usw.

Die Notfallseelsorge ist eine Einrichtung des Diakonischen Werkes für Frankfurt am Main des Evangelischen Regionalverbandes. Für Fragen und zur Bewerbung wenden Sie sich bitte an Pfarrerin Irene Derwein oder an Christina Best.

Kontakt:
E-Mail notfallseelsorge@diakonischeswerk-frankfurt.de

Bewerbungsbogen:
https://www.diakonischeswerk-frankfurt.de/ich-moechte-helfen/engagement/seelsorge/notfallseelsorge/