image

Mädchen und junge Frauen erlernten die Kunst des Schönschreibens und gestalteten positive Botschaften in verschiedenen Sprachen. ( Foto: Diakonisches Werk für Frankfurt und Offenbach)

„Was meinst Du?!“-  Preungesheimer Jugendliche zeigen ihre Kreativität

Die Ausstellung mit Bannern, Plakaten und Postkarten ist am 31. Januar im Stadtteil zu sehen.

„Keine Sorge! Ich nerve nur die, die ich mag“ schrieb Maysala mit blauer Schrift auf leuchtend gelbem Grund. Die Zwölfjährige und andere Jugendliche aus Preungesheim gestalteten in einem Kalligraphie-Kurs im StadtRaumPreungesheim des Quartiersmanagements des Diakonischen Werkes für Frankfurt und Offenbach Banner und Plakate. Was sie darauf zum Ausdruck brachten, zeigt die Ausstellung „Was meinst Du?!“, die am Donnerstag, 31. Januar 2019, von 15 Uhr an im AWO Jugendclub Preungesheim, Wegscheidestraße 32 a, zu sehen ist.

Einladung zum Boulevard Preungesheim

Die Jugendlichen laden dazu ein, ihre in zwei Kreativkursen entstandenen Kunstwerke unter dem Motto „Boulevard Preungesheim“ zu betrachten und mit ihnen darüber zu sprechen. Die Kunst des Schönschreibens lernten Mädchen und junge Frauen in einem Halbjahreskurs von der Illustratorin Sitha Reis und der ehrenamtlichen Betreuerin Fatiha Boutaib. In arabischer, chinesischer und lateinischer Schrift gestalteten sie sechs vier Meter lange Banner mit  positiven Botschaften. Die wetterfesten Banner werden im Sommer den Rollipark in der Karl-Kirchner-Siedlung schmücken. Während der Ausstellung verteilen die Mädchen zudem selbst gestaltete Postkarten mit Gedanken, die ihnen am Herzen liegen.

Wünsche und Sehnsüchte künstlerisch gestaltet

Außerdem sind Arbeiten aus einem zweiten Halbjahreskurs unter dem Titel „Blaupause“ zu sehen. Er führte die Teilnehmenden an das fototechnische Verfahren Cyanotypie heran. Die Jugendlichen lernten unter Anleitung der Künstlerin Juliane Kutter und der Pädagogin Nadja Hauffe im  AWO Jugendclub Wegscheidestraße, Plakate mit ihren Wünschen, Sehnsüchten und Forderungen auf lichtempfindlichem Papier anzufertigen. Die Plakate schmücken den Bauzaun des Oberstufenbaus der Carlo-Mierendorff-Schule, Gravensteiner Platz 2, entlang des Weges zur Haltestelle der Straßenbahnlinie 18.

In die Lebenswelten Jugendlicher eintauchen

Die Ausstellungsbesucher werden mit  leckerem Essen und Trinken bewirtet und sind herzlich eingeladen, ohne Anmeldung einfach vorbeizukommen und in die Lebenswelten der Jugendlichen im Stadtteil einzutauchen. Die beiden Halbjahreskurse im Programm  „JEP –Jung Engagiert Phantasiebegabt“ des Bundesverbandes des Paritätischen Bildungswerkes wurden im Rahmen des Gesamtprogrammes „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. 

 
Weitere Infos:

Quartiersmanagement Preungesheim des Diakonischen Werkes für Frankfurt und Offenbach im Frankfurter Programm aktive Nachbarschaft
Angela Freiberg
E-Mail: preungesheim@frankfurt-sozialestadt.de
Telefon: 0176-10077967

AWO Jugendclub Wegscheidestraße
Nadja Hauffe
Email: Nadja.Hauffe@awo-frankfurt.de
Telefon: 069 549033