Engagement bei Rückenwind im Job - Mentoring für Frauen

„Rückenwind im Job“ bietet Frauen, die schon lange Arbeit suchen oder die neu in Ausbildung oder Beruf einsteigen wollen, Unterstützung. Ihnen kann eine freiwillig engagierte, berufserfahrene Mentorin zur Seite gestellt werden, die sie bei ihrem Vorhaben begleitet.

So können Sie Sich engagieren

Als Mentorin entwickeln Sie gemeinsam mit ihrer Mentee neue Perspektiven und Ideen. Mentees bei „Rückenwind im Job“ sind Frauen, die es aufgrund ihrer Lebensumstände schwer haben, im Beruf Fuß zu fassen, weil sie lange arbeitslos waren, weil sie aus einem anderen Land stammen oder weil sie ihre Kinder allein erziehen. Indem Sie mit ihr zusammen passgenaue Bewerbungsunterlagen erstellen, sie dabei unterstützen, den richtigen Job aus Stellenanzeigen herauszufiltern oder mit ihr Bewerbungsgespräche üben, geben Sie ihr wertvolle Anregungen. Sie stärken ihr auch im Berufsalltag den Rücken, stehen mit Ihrem Know-How zur Seite und ermutigen Ihre Mentee. Das Tandem aus Mentorin und Mentee wird sorgfältig ausgesucht und bleibt ein Jahr lang zusammen.

Das sollten Sie mitbringen

Gesucht sind Frauen, die mitten im Berufsleben stehen und ihr Wissen und ihre Erfahrungen über den Berufsalltag mit anderen Frauen teilen möchten.

Zeitaufwand

- alle 2 Wochen 2 - 4 h Treffen mit der Mentee
- 1 x monatlich Gruppensupervision
- an 2 Wochenenden und 3 Samstagen Schulung
- Dauer: 1 Jahr

Das bietet die Diakonie

Sie nehmen unter anderem an einem Bewerbungscoaching für Mentorinnen teil, stärken Ihre interkulturelle Kompetenz, lernen, Auswirkungen hoher Belastungen zu erkennen und werden in rechtlichen Fragen geschult. Monatliche Gruppensupervision und bei Bedarf Einzel- oder Tandemgespräche mit der Projektkoordinatorin geben Ihnen Unterstützung. Die Kosten für Schulungen und Supervision werden übernommen. Während Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit haben Sie Versicherungsschutz.

Info-Abende

finden am 11.01.2017 und 18.01.2017 jeweils um 19 Uhr im Zentrum für Frauen, Alfred-Brehm-Platz 15-17, 60316 Frankfurt am Main statt. (Bitte um Anmeldung per Telefon oder per E-Mail). Zur weiteren Klärung vereinbaren wir einen Termin für ein Einzelgespräch.

Termine für die Ausbildung

1. Wochenende: 24.-26. Februar 2017

(Freitag, 18 Uhr, bis Sonntag, 15 Uhr)

2. Wochenende: 24.-26. März 2017

(Freitag, 18 Uhr, bis Sonntag, 15 Uhr)

1. Samstag: 24. Juni 2017 (9 bis 17 Uhr)

2. Samstag: 23. September 2017 (9 bis 17 Uhr)

3. Samstag: 27. Januar 2018 (9 bis 13 Uhr)

Themen: Rollenklärung, Bewerbungscoaching, berufliche Identität, interkulturelle Kompetenz, Ressourcen, Auswirkungen hoher Belastungen, rechtliche Fragen.

Gruppensupervision: voraussichtlich am 26.04./ 17.05./ 28.06./ 27.09./ 25.10./ 29.11.17 jeweils von 18.00–19.30 Uhr

Hinzu kommen Termine für Einzel- oder Tandemgespräche nach Bedarf und Vereinbarung. Die Begleitung der Mentees beginnt nach dem ersten Ausbildungswochenende. Die Tandems arbeiten ca. in Jahr lang zusammen.