Ökumenischer Familien-Markt

Wenn das Geld knapp ist, bietet schicke gebrauchte Kleidung eine gute Alternative zum Neukauf. Im Ökumenischen Familien-Markt, dem Secondhand-Kaufhaus des Diakonischen Werkes und des Caritasverbandes, hängt gespendete gut erhaltene Bekleidung für Frauen, Männer und Kinder. Frankfurter Bürger mit wenig Geld können dort außerdem Gardinen und Bettdecken, Möbel oder Haushaltsartikel kaufen. Im Ökumenischen Familien-Markt arbeiten Frauen und Männer, die lange keinen Job hatten, im Beschäftigungsförderungs-Programm der Stadt Frankfurt. Wer etwas spenden möchte, kann Sachen von Mitarbeitern des Ökumenischen Familien-Marktes auch abholen lassen. Indem es gut erhaltene Waren weiterverwertet, leistet das Second-Hand-Kaufhaus einen Beitrag zum nachhaltigen Wirtschaften.

Veranstaltungen geplant

3 x jährlich Flohmärkte (Tage der offenen Tür)

nächster Termin 30.11.1