ModeKreativWerkstatt

Sie besteht aus der Schneiderei und der Second-Hand-Boutique „samt & sonders“. Insgesamt 25 Frauen arbeiten in beiden Bereichen und erlernen dort Basisqualifikationen auf den Gebieten Änderungsschneiderei, kreatives Schneidern, Kundenberatung und Kundenkommunikation. Sie alle hatten länger keine Arbeit und werden über das Jobcenter Frankfurt vermittelt mit dem Ziel, sich langsam wieder mit den Anforderungen eines Arbeitsalltages vertraut zu machen. Unterstützt werden die Teilnehmerinnen dabei von Fachanleiterinnen in beiden Arbeitsbereichen und von einer Sozialarbeiterin. Es gilt, wieder Mut und Selbstvertrauen in die eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten zu gewinnen. Bedarfsgerechte Zusatzmodule wie Deutschförderung, Bewerbungshilfen und Gesundheitsangebote komplettieren dieses Anliegen der ModeKreativWerkstatt.

Mit Kundinnen umgehen

Zum Qualifizierungsprojekt ModeKreativWerkstatt gehört auch die Second-Hand-Boutique "Samt & Sonders" an der Rohrbachstraße. Dort lernen die 16 Teilnehmerinnen des Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojektes, Kundinnen zu beraten und ihre Wünsche umzusetzen. In der Second-Hand-Boutique sind alle Frauen willkommen. Mit Frankfurt-Pass gibt es 50 Prozent Rabatt.

Die ModeKreativWerkstatt fördert Frauen damit sie sich den Anforderungen des Berufsalltags wieder gewachsen fühlen.

Kleider- und Stoffspenden

Kleider- und Stoffspenden sind in der ModeKreativWerkstatt stets herzlich willkommen. Goldman Sachs, Citigroup, Michael Page International, Royal Bank of Scotland, FRASPA 1822 und viele Einzelspenderinnen unterstützen sie bisher.
Größere Spenden können auch abgeholt werden.