WESER5 Diakoniezentrum Tagestreff Weißfrauen

Mal in Ruhe Zeitung lesen, Fernsehen schauen, was Warmes essen: Der WESER5 Tagestreff im Bahnhofsviertel ist Anlaufstelle für Frauen und Männer ohne Wohnung. Hier sind sie erwünscht. Sie können ihre Sachen waschen, duschen und die Zähne putzen. In der Kleiderausgabe gibt es frische Anziehsachen und im Aufenthaltsraum PCs mit Internetanschluss. Geschulte Sozialarbeiter sind ansprechbar und beraten die Besucher.

Hilfe zur Selbsthilfe

Zwischen 100 und 150 Frauen und Männer kommen jeweils in den Treff am Turm der Weißfrauen Diakoniekirche. Die meisten schlafen im Freien oder in Notunterkünften und haben wenig Geld. Im Tagestreff finden sie Ruhe und Unterstützung, ihren Alltag zu organisieren. Das Motto heißt „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Mit dem Rad durch die Stadt

Das gilt auch für die Fahrradwerkstatt im Tagestreff: Hier können Besucher ihr Rad alleine oder mit Anleitung reparieren oder gespendete Räder mieten. Auch für weitere Unterstützungsangebote ist der Tagestreff ein wichtiger „Türöffner“. Wer es bis hierher geschafft hat, kann auch weitere Schritte gehen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen die Besucherinnen und Besucher an Angebote heran, die ihre Lebenssituation deutlich verbessern. Dazu zählen die anderen Unterstützungsangebote für Wohnungslose des WESER5 Diakoniezentrums, aber auch Hilfeangebote von Trägern, mit denen das Zentrum kooperiert.

Job in der Kleiderausgabe

Der Tagestreff beschäftigt auch ehemalige Wohnungslose im Rahmen von kleinen Arbeitsprojekten (Hartz IV-Arbeitsgelegenheiten, ehrenamtliche Mitarbeit), zum Beispiel in der Kleiderausgabe. Das trägt maßgeblich zur Strukturierung ihres Alltags bei.

Der WESER5 Tagestreff befindet sich direkt am Turm der Weißfrauen Diakoniekirche, Ecke Gutleutstraße / Weserstraße.